Lackdicke

Experten für die Begutachtung von Lackschäden

Ein Kleinschadengutachten muss bei einem Auto immer dann gemacht werden, wenn es einen Unfall gab und der Wert des Wagens ermittelt werden muss. Experten auf dem Gebiet sind die KFZ Gutachter von ARW GmbH Hamburg.

KFZ Lackschäden in HamburgViele haben es folgendes schon einmal erlebt: Man steht an einer roten Ampel oder an einer Kreuzung und wartet, dass die Straße frei wird zum Abbiegen. Und plötzlich fährt einem der Hintermann ins Auto. Was ist jetzt zu tun? Als erstes muss natürlich die Polizei gerufen werden, damit die den Unfallhergang rekonstruieren und die Schuldfrage klären kann. Damit ist die ganze Sache jedoch noch nicht erledigt, denn jetzt muss noch die Schadenshöhe geklärt werden – und dafür ist ein Kleinschadengutachten notwendig.

Dafür ruft der betroffene Autobesitzer einen entsprechenden Gutachter an. Dabei macht es Sinn, sich einen unabhängigen Experten zu suchen. Gerne schicken die Versicherungen selbst jemanden, der den Schaden aufnimmt und ihn dann zugunsten des Arbeitgebers auslegt. Der Autobesitzer hat dabei dann das Nachsehen. Ist der Gutachter da beziehungsweise ist das Auto beim Gutachter, beginnt dieser damit den Schaden aufzunehmen. Wenn das Kleinschadengutachten erstellt wird, ist es wichtig, das alles genauestens dokumentiert wird. Nur so gibt es später ausreichend Beweise für die Klärung der Schuldfrage. Auch ältere Mängel am Wagen und der Tachostand werden dabei registriert. Danach richtet sich dann der Wert des Wagens. Für die Versicherung zählt schließlich nur der tatsächliche Sachwert, weil nur der wird am Ende bezahlt wird. Auch ein Totalschaden kann so ermittelt werden. Die Profis von ARW GmbH, die sich mit Kleinschadengutachtenauskennen, gehen bei der Überprüfung ganz genau und detailliert vor. Sie beginnen mit äußerlichen Auffälligkeiten wie Beulen und Kratzern im Lack und arbeiten sich kleinteilig einmal komplett durchs Auto, wobei sie mindestens 70 Fotos machen, und alles genauestens dokumentieren. Das fertige Gutachten wird anschließend an die Versicherung geschickt und der Besitzer des Autos muss für sich entscheiden, ob es sich lohnt, den Schaden zu reparieren.

Doch nicht nur nach einem konkreten Schadensfall wie bei einem Unfall kann es sinnvoll sein, einen Experten in Sachen Kleinschadengutachten zu rufen. Auch beim Kauf eines neuen Gebrauchtwagens kann die Hilfe eines Experten helfen. Denn nicht jeder Käufer hat viel Ahnung von Pkw. Man interessiert sich einfach nicht dafür und weiß nur, dass es vier Räder haben und fahren muss. Wenn es dann um den Kauf und damit um viel Geld geht, befürchten viele, vom Händler übers Ohr gehauen zu werden. Deswegen macht es Sinn, ein Gutachten des ausgesuchten Wagens von einem unabhängigen Profi erstellen zu lassen. Dieser kann den Wert des ausgesuchten Gebrauchtwagens ermitteln und sagen, ob der vom Händler geforderte Preis für das Auto mit dem Baujahr und eventuellen Schäden gerechtfertigt ist. So kann man verhindern, für eine Rostlaube einen Luxuspreis zahlen zu müssen. Um exakte Ergebnisse zu erzielen arbeiten wir dabei unter anderem routiniert mit Lackdichtemessgeräten um Überlackierungen und zurückliegende Unfälle festzustellen.

Kostet mich die Erstellung eines Kleinschadengutachtens etwas und werden die Kosten anschließend übernommen? Das werden KFZ Gutachter immer wieder gefragt. Die Mitarbeiter bei ARW GmbH können antworten nein – zumindest solange der Schaden höher ist als 750 Euro. Dann nämlich übernimmt die anfallenden Kosten für das Kleinschadengutachten die jeweilige Versicherung. Bei Kurzgutachten profitieren diejenigen, die die ARW GmbH aufsuchen: Diese gehören dort zum Service. Zu erreichen sind die Pkw-Profis unter 040/78877970 sowie im Internet unter www.arw-gutachten.de.

Kommentare sind deaktiviert für diesen Beitrag.